Biohof Mittelmatt
bio?logisch!

NEWS

Feed

09.03.2021

Die ersten Bibeli (der Rasse schwedische Blumenhühner) für dieses Jahr sind geschlüpft

Es ist eine grosse Freude, wenn neues Leben sichtbar wird. Die ersten Küken von unseren Blumenhühnern sind geschlüpft, sie sind alle wohlauf und sehr herzig. Bei Interesse würden wir auch Bruteier, Küken oder...   mehr


10.10.2020

Weizenmehl zu verkaufen

Ab sofort kann bei uns Zuger Bio Weizenmehl gekauft werden in den drei Ausmahlungsgraden: halbweiss, ruch und vollkorn. Zudem lassen wir ein tolles Zopfmehl mischen mit 30% Dinkelanteil. Der Weizen stammt zum...   mehr


05.08.2020

1. August Brunch 2020

Bereits ist der 1. August 2020 wieder Geschichte. Wir durften mit 160 Gästen den Nationalfeiertag feiern, beim Brunchen auf unserem Hof. Herzlichen Dank den fleissigen Helfern!   mehr


25.07.2020

Turopolje Schweine

Seit kurzer Zeit beleben 5 Turopolje Schweine den alten Stall. Diese Rasse zeichnet sich als sehr gute Futterverwerter aus. Sie leben vorallem von Rohfasern, d.h. Gartenabfälle, Gras, Fallobst, Blacken usw....   mehr





DIE NATUR
UNSERE PASSION
 

 

Der landwirtschaftliche Betrieb Mittelmatt befindet sich auf 900 m über Meer auf dem schönen Zugerberg und verfügt über 25 ha landwirtschaftliche Nutzfläche, wovon das meiste Naturwiesen und Weiden sind. Unsere Damen im Stall sind 20, meist Original-Braune, Mutterkühe mit Ihren Kälbern, die entsprechend tierfreundlich gehalten werden. Unsere landwirtschaftlichen Produkte entsprechen strengen biologischen Kriterien, Abnehmer sind Bell/Coop die Biometzgerei Ueli-Hof AG und einige Kunden die Mischpakete ab Hof kaufen. Auf 2 ha bauen wir Dinkel (Ur-Sorte Ostro) und Weizen an. Der Dinkel wird mit der IG bio Zugerland direkt vermarktet. Bei der Bäckerei Nussbaumer (8 Filialen im Kanton Zug) kann Zugerberg Dinkelbrot aus unserem Mehl gekauft werden.

Wir würden uns nicht als Permakulturhof bezeichnen, dennoch haben wir verschiedene Permakulturtypische-Elemente die wir bereits umgesetzt haben. Auch die regenerative Landwirtschaft interessiert uns sehr und wir haben schon einiges ausprobiert. Durch den hohen Anteil an Pflanzenkohle die wir auf dem Hof einsetzen, können wir nahezu klimaneutral Rindfleisch produzieren. Das ist doch eine "enkeltaugliche" Land Bewirtschaftung.
 

 

E-Mail
Anruf